Zum Inhalt wechseln

Welcome to MCE-Community.de
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Windows Media Center - Nachbesserungsbedarf

- - - - -

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
16 Antworten in diesem Thema

#1
Azrael Masters

Azrael Masters

    absolut Beginners

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge
  • Geschlecht:Männlich
  • Heimatort:Ludwigshafen
Nachdem ich mich nun eingehend mit dem Windows 7 Media Center beschäftigt habe, komme ich nicht daran vorbei aufzuzeigen was in der jetzigen Implementierung noch Verbesserungsfähig ist, oder ausgebaut werden sollte.

Vielleicht habe ich ja sogar das Glück damit Aufmerksamkeit und Zustimmung zu erhalten.

1. Die Windows Media Center Benutzeroberfläche sollte erweitert werden:
○ Verändern des Timeshiftbuffers (niedriger, höher)
○ TV Aufnahmen in der Filmbibliothek anzeigen (ja, nein)
○ Zeitintervall für Vorspielen / Zurückspulen festlegbar
○ Media Center Bibliothek neu aufbauen
○ Ergänzen der Media Center Startoptionen (Autostart nach Boot) um die verschiedenen Parameter
○ Statusseite mit den aktuellen Hardwareinformationen wie z.B. Temperatur, Prozessor- / Arbeitsspeicherbelastung
○ Eigene Wallpaper sollten frei definierbar sein
○ Eine funktionsbegrenzte Internet Explorer Version sollte integriert werden
○ RSS Feeds sollten abgerufen werden können (Outlook und Internet Explorer nutzen bereits jetzt schon eine gemeinsame Funktion)
○ Outlook Integration ins Media Center (Kalender, Kontakte, Emails, TAPI-Integration)
○  Gadgets wie das Wetter Gadget sollten MCE tauglich werden oder einen MCE Ersatz anbieten
2. Die Windows Media Center Oberfläche sollte in den nachfolgenden Punkten verbessert werden:
○ Die Sortierung der verschiedenen TV-Kanäle sollte erleichtert werden. Bei über 157 Kanälen welche über DVB-C verfügbar sind, ist dies eine Zumutung. Hier sollte man nicht zu externen Programmen greifen müssen.
○ Es fehlt aktuell eine schnelle Zapliste, mit der man zielgerichter durch die Kanäle zappen kann. Ich möchte ungern hier immer nur über den EPG gehen und dort meine Favoriten etc. abrufen.
3. Die Entwicklung von Media Center Lösungen sollte vereinfacht werden
○ Entweder muss Visual Studio statt nur MCEPad auch um einen grafischen Editor erweitert werden oder das Windows Media Center muss in Zukunft auf WPF aufbauen. Nur so ist es möglich ein einheitliches Benutzerführungskonzept darzubieten, anstatt mit HTML nachzuschlimmern.
○ Multilanguagefähigkeit der Media Center Plugins muss .NET gleich möglich sein
○ Media Center Entwicklern muss es möglich sein auf die vorgefertigten Microsoft MCE Controls zuzugreifen und diese wiederzuverwenden. Nur so ist es möglich dem Endbenutzer eine Multimedia Lösung zu bieten, die nicht nach Baukastenprinzip aussieht.
4. Der Funktionsumfang der Windows Media Center Lösung sollte in den nachfolgenden Punkten vergrößert werden:
○ Windows Media Center sollte es möglich sein, TV-/DVD-/Blueray-Inhalte zu streamen um sie schwächeren oder TV-Karten losen Media Center Geräten zur Verfügung zu stellen (Server - Client Prinzip). Auf die anderen Inhalte können diese wie gewohnt über Netzwerk beziehen.
5. Windows Home Server und Windows Media Center sollten zusammenwachsen, da es für einen Endverbraucher nicht praktikabel ist, mehrere Geräte Strom, Netz, etc. zu beziehen bzw. kosten. Das Media Center würde hier auch von der Remoteoberfläche und den Archivierungsfunktionen provitieren. So könnten z.B. aufnahmen remote per Browser geplant oder gedownloadet werden. Hier kämen die neuen Windows 7 Homegroups auch mehr zum tragen als aktuell.

Windows Media Center ist für mich ein konkurrenzfähiges Produkt als Ersatz von DVD-, Blueray-, CD-Playern, Videorekordern, HDD-Rekordern, SAT- und Digitalreceiver. Als ein solches Produkt muss dieses verstärkt von Hardwarepartnern gepuscht werden um so auch für Softwarepartnern interessant und lukrativ zu werden.
Der aktuelle Markt schreit nach einem Allroundgerät für ihren Bedarf, was wäre da nicht idealer als ein Bindeglied zwischen den verschiedenen Microsoft Endgeräten und deren Software.
Nur so entstehen auch ganz andere Optionen im Preis-/Leistungssektor.

Nicht nur durch die Unterstützung durch Hardwarebasis, sondern auch durch die Unterstützung von Entwicklern von Media Center kann die Akzeptanz einer solchen Lösung verbessert werden und der Markt für Zusatzprogramme wachsen.
Heim Entertainment, Einsparung von Resourcen, Kosteneinsparung, Zentralisierung sind im heutigen Zeitalter äußerst wichtige Themen, welche von Herstellern gehört werden sollte. Auch würden durch die besprochenen Änderungen bzw. Erweiterungen denke ich mehr Plugins erscheinen, welche auch in deutscher Sprache und in Fernbedienungstauglicher Version verfügbar sind.
Dieser letzte Punkt ist denke ich der wichtigste, da viele Plugins nur auf Englisch oder nur für eine bestimmte Media Center Version oder nur als HTML Plugin verfügbar sind.
Wirklich schade, für so ein starkes Produkt. Das kostenlose Media Portal erfreut sich währenddessen hoher Beliebtheit, welche auch die MS Media Center Version haben könnte.

Ein Windows Media Center / Home Theater PC liegt aktuell im Preisbereich etwa bei 800€- 1200€€.
Diese Hardwarebasis, welche um Festplatten und TV-Tuner weiter erweitert werden könnte, wäre ideal als Digitale Schnittstelle im Wohnzimmer.
Ich meine warum müssen Receiver und TV Hersteller Funktionen wie Internet Browser, Youtube Interfaces etc. mehr schlecht als recht implementieren, wenn bereits eine bessere und universellere Lösung dafür vorhanden wäre -> Windows Media Center?

Was haltet ihr davon?

Bearbeitet von Azrael Masters, 16 September 2009 - 13:06 .

  • Gehäuse: Silverstone - CW03B-MT Crown (Touchscreen in 1080p) mit iMON Pad-Fernbedienung
  • Kartenleser: Silverstone - Multi Cardreader SST-FP34B
  • Netzteil: 450W be quiet! Dark Power Pro P7
  • Mainboard: Gigabyte GA-MA790GP-UD4H AM2+
  • Prozessor: AMD - Phenom II X4 905 EE (Quadcore 2,5GHz, 65W)
  • Arbeitsspeicher: 4096MB Kingston HyperX PC2-1066 CL5 Kit
  • Festplatte: 3.5" Western Digital 1000GB WD10EADS 5400-7200U/m 32MB
  • Grafikkarte: HIS - HD4650 iSilence 512MB 2xDVI/TV
  • Tastatur- / Mauskombi: Logitech - Dinovo Edge




#2
cscherb

cscherb

    absolut Beginners

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 14 Beiträge
Zustimmung in alle Punkten !

Punkt 5 (Integration von Homeserver und Media Center) mag ich noch mal besonders hervorheben und um den Punkt "vernünftigen Extender Support" erweitern. Ein Homeserver irgendwo im Hintergrund und ein schicker HD fähiger Extender (incl. DVB-S2 / H.264 Support) im Wohnzimmer wäre mein Traum.

#3
kaz

kaz

    Hofnarr

  • SpecialMember Tec
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.797 Beiträge
  • Geschlecht:Männlich
Sehr ausführlich und detailreich zusammentragen :okay:

In den meisten Punkten gebe ich Dir Recht, aber Integration des IE ? Nö, wenn dann eine generelle Schnittstelle für Browser ;)

5. Windows Home Server und Windows Media Center sollten zusammenwachsen, da es für einen Endverbraucher nicht praktikabel ist, mehrere Geräte Strom, Netz, etc. zu beziehen bzw. kosten.

Wie ist das genau gemeint ? Hat man nicht automatisch mehrere Geräte, wenn man WHS + Mediacenter (Ersatzweise Extender) hat ?

Windows Media Center ist für mich ein konkurrenzfähiges Produkt als Ersatz von DVD-, Blueray-, CD-Playern, Videorekordern, HDD-Rekordern, SAT- und Digitalreceiver.

Prinzipiell schon, aber es gibt einige drastische Einschränkungen, vor allem im Bereich TV.
An denen muss dringend geschraubt werden (Optionskanäle, CI), woran ich leider zweifle ;)
mceGuide

Guide zum Windows Media Center (im Aufbau)
--------------------
Supportanfragen bitte nicht per PM oder E-Mail, sondern im Forum stellen - so können auch andere davon profitieren
Viele Fragen beantworten bereits der mceGuide und die "gepinnten Threads".

#4
Azrael Masters

Azrael Masters

    absolut Beginners

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge
  • Geschlecht:Männlich
  • Heimatort:Ludwigshafen

In den meisten Punkten gebe ich Dir Recht, aber Integration des IE ? Nö, wenn dann eine generelle Schnittstelle für Browser ;)

Nunja dass wäre natürlich noch besser, aber sehen wirs realistisch eher kommt eine IE Einbindung und später dann iwann mal eine Browserschnittstelle.
Für die Realisierung würde das Media Center eine Browser Oberfläche zur Verfügung stellen welche die Rendering Engine und die Funktionen des dahinterliegenden Browsers ansteuert.
Anzeige und Steuerung bliebe Media Center überlassen. Naja eine Tastatur/Mauskombi ala Logitech Dinovo Edge wird dann hier für diesen Bereich aber Pflichtprogramm, eine Fernbedienung würde hier nur für Frust sorgen.
Ich denke das ist auch verkraftbar, solange man mit der Fernbedienung alleine wieder zurückwechseln kann.

5. Windows Home Server und Windows Media Center sollten zusammenwachsen, da es für einen Endverbraucher nicht praktikabel ist, mehrere Geräte Strom, Netz, etc. zu beziehen bzw. kosten.

Wie ist das genau gemeint ? Hat man nicht automatisch mehrere Geräte, wenn man WHS + Mediacenter (Ersatzweise Extender) hat ?

Nunja ich würde entweder beim Windows Home Server auf Windows Server 2008 mit Media Center Oberfläche setzen, oder auf ein z.B. Windows 7 mit WHS Fernwartungs, bzw. Dateireplikationsfeatures.
So würde man für andere Räume nur noch Extender oder kleine Topboxen (MiniATX etc.) einsetzen. Das ist für mich eine Einsparung um einen kompletten PC.
Dabei ist es relativ egal ob es ein normales Windows Produkt wird, eine neue Windows Home Entertainment Server (als Ersatz zum Windows Home Server) oder eine Windows 7 Media Centersystem Version wird.
Verbraucherfreundlicher wäre natürlich ein Update oder Zusatzpack, aber das wäre denke ich zu unrealistisch. Die hier angesprochenen Änderungen sind enorm.

Windows Media Center ist für mich ein konkurrenzfähiges Produkt als Ersatz von DVD-, Blueray-, CD-Playern, Videorekordern, HDD-Rekordern, SAT- und Digitalreceiver.

Prinzipiell schon, aber es gibt einige drastische Einschränkungen, vor allem im Bereich TV.
An denen muss dringend geschraubt werden (Optionskanäle, CI), woran ich leider zweifle ;)

Unterstützung von Optionskanälen gibt es glaub ich von GreenButton als Plugin?
Wo sind die Einschränkung von CI beim Media Center? Ich dachte mit DVB Viewer liese sich das problemlos im MCE abbilden?
Es steht Dir gerne frei meine Liste zu ergänzen. :okay:

Ich freue mich sehr auf die hier entstehenden Diskusionen und Beiträge.

Gibt es eigentlich einen eigenen Blog der Media Center Entwickler so wie bei anderen MS Produkten oder Kontaktdaten des Produktmanagers, so dass man Verbesserungsvorschläge einreichen kann?
Über das MS Connect Portal für Betatests konnte ich nichts dergleichen ausfindig machen.

Viele Grüße

Azrael Masters

Bearbeitet von Azrael Masters, 16 September 2009 - 13:44 .

  • Gehäuse: Silverstone - CW03B-MT Crown (Touchscreen in 1080p) mit iMON Pad-Fernbedienung
  • Kartenleser: Silverstone - Multi Cardreader SST-FP34B
  • Netzteil: 450W be quiet! Dark Power Pro P7
  • Mainboard: Gigabyte GA-MA790GP-UD4H AM2+
  • Prozessor: AMD - Phenom II X4 905 EE (Quadcore 2,5GHz, 65W)
  • Arbeitsspeicher: 4096MB Kingston HyperX PC2-1066 CL5 Kit
  • Festplatte: 3.5" Western Digital 1000GB WD10EADS 5400-7200U/m 32MB
  • Grafikkarte: HIS - HD4650 iSilence 512MB 2xDVI/TV
  • Tastatur- / Mauskombi: Logitech - Dinovo Edge

#5
Lord_Maul

Lord_Maul

    Umgestiegen auf DVBLink 4

  • SpecialMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.077 Beiträge
  • Geschlecht:Männlich
  • Heimatort:Sachsen
  • Interessen:- Computertechnik im allgemeinen
    - HTPCs und alles drumherum
    - Apple Systeme
    - Retro Computer

5. Windows Home Server und Windows Media Center sollten zusammenwachsen, da es für einen Endverbraucher nicht praktikabel ist, mehrere Geräte Strom, Netz, etc. zu beziehen bzw. kosten.

Wie ist das genau gemeint ? Hat man nicht automatisch mehrere Geräte, wenn man WHS + Mediacenter (Ersatzweise Extender) hat ?

Das kann ich schon nachvollziehen. Wenn WHS und Media Center (-Computer) in einem im Keller stehen, dann hast Du nur noch einen Stromfresser. Der Extender verbraucht da vergleichsweise wenig Strom. Von der Geräusch- und/oder Wärmeentwicklung mal ganz zu schweigen.

Aber viel wichtiger ist da wahrscheinlich der Kostenpunkt der Anschaffung. So hat man nur einmal Hardware und nicht zwei Computer, die, wenn sie ä bissl was leisten sollen, schon ihr Geld kosten. Der Extender verschwindet da preislich in der Portokasse.


Gruß

Gruß
Lord_Maul

 

Media Center:
System: Windows 7 Ultimate 64bit | Mainboard: ASUS P8H67 EVO | CPU: Intel Core i5 | RAM: 4 GB DDR3 | Grafik: Intel HD3000
TV-Karte: Octopus DuoFlex C/T + CI | TV Software: DVBLink TV Source | Opt. Laufwerk: LG BluRay Drive | HDD: SATA-III SSD, 3 TB SATA-III HDD, 1,5 TB SATA-II HDD

 

Client in der Küche:

Machine: Zotac MAG ND01 | System: Windows 7 Ultimate 32bit | CPU: Intel Atom | RAM: 2.0 GB | SSD: 128 GB | LiveTV: DVBLink Network Client

 

Test-Client im Wohnzimmer:

Machine: iMac i5 | System: Mac OS X 10.9.x | CPU: Intel Core i5 | RAM: 8.0 GB | SSD: 240 GB für's System an USB3 | HDD: 1 TB | LiveTV: DVBLink PVR Addon in XBMC


#6
kaz

kaz

    Hofnarr

  • SpecialMember Tec
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.797 Beiträge
  • Geschlecht:Männlich

5. Windows Home Server und Windows Media Center sollten zusammenwachsen, da es für einen Endverbraucher nicht praktikabel ist, mehrere Geräte Strom, Netz, etc. zu beziehen bzw. kosten.

Wie ist das genau gemeint ? Hat man nicht automatisch mehrere Geräte, wenn man WHS + Mediacenter (Ersatzweise Extender) hat ?

Das kann ich schon nachvollziehen. Wenn WHS und Media Center (-Computer) in einem im Keller stehen, dann hast Du nur noch einen Stromfresser. Der Extender verbraucht da vergleichsweise wenig Strom. Von der Geräusch- und/oder Wärmeentwicklung mal ganz zu schweigen.

Aber viel wichtiger ist da wahrscheinlich der Kostenpunkt der Anschaffung. So hat man nur einmal Hardware und nicht zwei Computer, die, wenn sie ä bissl was leisten sollen, schon ihr Geld kosten. Der Extender verschwindet da preislich in der Portokasse.


Gruß


Das hiesse dann also schlichtweg, ich wähle zwischen einem WHS mit integriertem Media Center und alternativ einem "klassischen" Media Center, dessen Fernzugriff ggf. verbessert sein müsste ? Zugreifen würde ich dann mit Extendern (oder ggf. weiteren PCs) ?
mceGuide

Guide zum Windows Media Center (im Aufbau)
--------------------
Supportanfragen bitte nicht per PM oder E-Mail, sondern im Forum stellen - so können auch andere davon profitieren
Viele Fragen beantworten bereits der mceGuide und die "gepinnten Threads".

#7
Mike Lowrey

Mike Lowrey

    Inventar

  • SpecialMember Pro
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.601 Beiträge
  • Geschlecht:Männlich

Windows Home Server und Windows Media Center sollten zusammenwachsen, da es für einen Endverbraucher nicht praktikabel ist, mehrere Geräte Strom, Netz, etc. zu beziehen bzw. kosten.


Das sollten und werden sie zum Glück nicht, sicherlich wird der Home Server mehr Media Sharing Funktionen bekommen, aber was bleibt ist die Trennung zwischen Server und Desktop und das ist gut so.

Ein Server ist nun mal ein Server egal ob Zuhause oder in einem Betrieb.

Und auch andere Punkte wie die Programmierung kann ich teilweise nicht nachvollziehen, wo gibt es denn noch HTML PlugIns? Wenn gleich reines WPF schon angenehmer wäre...

Aber auch dein Wunsch nach mehr Einstellungen... ich optimiere Systeme eigentlich sehr gerne, aber gerade beim Windows Media Center finde ich es sehr gut das vieles nicht einzustellen ist sondern einfach so läuft wie es läuft denn daraus entsteht ja auch die Einfachheit eines Systems.
AMD X4 640 - 4 GB - MSI 8800 GTS - 500 GB Samsung - Samsung 2233BW # MediaPlayer - VM Rechner - Medienbearbeitung - Office E6400 (2.13 Ghz) - 2 GB - nV 9400 - 80 GB Seagate - Pinnacle 7010xi - 24" Samsung 245B / Epson TW 3200 + diNovo Mini # MediaCenter @ Schlafzimmer AMD X2 4850e - 2 GB - nV 8300 - 160GB Samsung - 32" Samsung + Harmony 300 # MediaCenter @ Wohnzimmer AMD X2 4450e - 2 GB - AMD 785G - 320 GB Seagte - 19" Medion + diNovo Mini # MediaCenter @ Gästezimmer AMD X2 4450e - 2 GB - nForce 6150 - 2 TB Samsung F4 + 2x 1.5 TB Samsung + 2x 1 TB Samsung + 0.5 TB Samsung (7,5 TB) # WHS @ Office HTC Touch Diamond 2 fürs www @ immer und überall

#8
maltic

maltic

    Inventar

  • SpecialMember Pro
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.644 Beiträge
  • Heimatort:Deutschland
Sagt mal, was begeistert euch eigentlich so am Home-Server? Ich kann dem Teil eigentlich so gar nichts abgewinnen. Ich habe auf dem Dachboden einen Windows 7 "Server" stehen mit vier DVB-S Karten und sonst nur Extender im Einsatz. Auf dem Teil sind dann auch natürlich die gesharten Daten für die PCs gespeichert. Was bringt mir da der Home-Server? Ich brauche keine Images von PCs, keine Console, um zu sehen, ob die PCs noch laufen. Wichtiger ist mir die Homegroup Integration von Windows 7.
Intel DG41TY | Intel Core 2 Duo E8400 | 4GB RAM | 3.5TB HD | Cine 2 mit Flex-Erweiterung | Windows 7 | 2 x XBOX
MacBook Pro 13" Mid 2012 | 128GB SSD | 4GB RAM
Hackintosh | 8GB RAM | 64GB SSD | 2.5TB HD | Intel i3 2125 | Elgato FreeSat
Apple TV 3

#9
kaz

kaz

    Hofnarr

  • SpecialMember Tec
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.797 Beiträge
  • Geschlecht:Männlich

Sagt mal, was begeistert euch eigentlich so am Home-Server? Ich kann dem Teil eigentlich so gar nichts abgewinnen. Ich habe auf dem Dachboden einen Windows 7 "Server" stehen mit vier DVB-S Karten und sonst nur Extender im Einsatz. Auf dem Teil sind dann auch natürlich die gesharten Daten für die PCs gespeichert. Was bringt mir da der Home-Server? Ich brauche keine Images von PCs, keine Console, um zu sehen, ob die PCs noch laufen. Wichtiger ist mir die Homegroup Integration von Windows 7.


;)
mceGuide

Guide zum Windows Media Center (im Aufbau)
--------------------
Supportanfragen bitte nicht per PM oder E-Mail, sondern im Forum stellen - so können auch andere davon profitieren
Viele Fragen beantworten bereits der mceGuide und die "gepinnten Threads".

#10
ehemaliges Mitglied

ehemaliges Mitglied

    Inventar

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.972 Beiträge
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen:c# Mcml

Sagt mal, was begeistert euch eigentlich so am Home-Server? Ich kann dem Teil eigentlich so gar nichts abgewinnen. Ich habe auf dem Dachboden einen Windows 7 "Server" stehen mit vier DVB-S Karten und sonst nur Extender im Einsatz. Auf dem Teil sind dann auch natürlich die gesharten Daten für die PCs gespeichert. Was bringt mir da der Home-Server? Ich brauche keine Images von PCs, keine Console, um zu sehen, ob die PCs noch laufen. Wichtiger ist mir die Homegroup Integration von Windows 7.



sollen wir deine frage mal umkehren warum mce und nicht nen whs mein whs kann auch aufnehmen ;)

nur spaß

Projects :

 

ArgusTv MCE Client

 

ForTheRecord Current version 1.0.0.2

ArgusTV Current Version 2.1.0.1

 

SimpleRadio

 

SimpleRadio Current Version 1.0.0.6


#11
kaz

kaz

    Hofnarr

  • SpecialMember Tec
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.797 Beiträge
  • Geschlecht:Männlich

Sagt mal, was begeistert euch eigentlich so am Home-Server? Ich kann dem Teil eigentlich so gar nichts abgewinnen. Ich habe auf dem Dachboden einen Windows 7 "Server" stehen mit vier DVB-S Karten und sonst nur Extender im Einsatz. Auf dem Teil sind dann auch natürlich die gesharten Daten für die PCs gespeichert. Was bringt mir da der Home-Server? Ich brauche keine Images von PCs, keine Console, um zu sehen, ob die PCs noch laufen. Wichtiger ist mir die Homegroup Integration von Windows 7.



sollen wir deine frage mal umkehren warum mce und nicht nen whs mein whs kann auch aufnehmen ;)

nur spaß


Aber nicht mit Mitteln, die im System vorhanden sind, sondern weil Du MP einsetzt und Dich damit gut auskennst ;)
Die von maltic genannten Features sind aber in Win 7 enthalten - und in manchen Fällen hat das System sogar noch den Vorteil, dass man "altgewohnte" Software einsetzen kann und nicht auf extra Server- (oder auch WHS-)Varianten ausweichen muss - ich denke da vor allem an systemnahe Tools.
mceGuide

Guide zum Windows Media Center (im Aufbau)
--------------------
Supportanfragen bitte nicht per PM oder E-Mail, sondern im Forum stellen - so können auch andere davon profitieren
Viele Fragen beantworten bereits der mceGuide und die "gepinnten Threads".

#12
ehemaliges Mitglied

ehemaliges Mitglied

    Inventar

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.972 Beiträge
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen:c# Mcml

Sagt mal, was begeistert euch eigentlich so am Home-Server? Ich kann dem Teil eigentlich so gar nichts abgewinnen. Ich habe auf dem Dachboden einen Windows 7 "Server" stehen mit vier DVB-S Karten und sonst nur Extender im Einsatz. Auf dem Teil sind dann auch natürlich die gesharten Daten für die PCs gespeichert. Was bringt mir da der Home-Server? Ich brauche keine Images von PCs, keine Console, um zu sehen, ob die PCs noch laufen. Wichtiger ist mir die Homegroup Integration von Windows 7.



sollen wir deine frage mal umkehren warum mce und nicht nen whs mein whs kann auch aufnehmen ;)

nur spaß


Aber nicht mit Mitteln, die im System vorhanden sind, sondern weil Du MP einsetzt und Dich damit gut auskennst ;)
Die von maltic genannten Features sind aber in Win 7 enthalten - und in manchen Fällen hat das System sogar noch den Vorteil, dass man "altgewohnte" Software einsetzen kann und nicht auf extra Server- (oder auch WHS-)Varianten ausweichen muss - ich denke da vor allem an systemnahe Tools.

also wenn selbst boogie es hinbekommen hat kanns doch nicht so schwer sein
bzw nicht schwerer als die ersten geh versuche mit mce

warum nutze ich whs da es einen viele optionen frei hält u a die freie client wahl
was bei mce immer noch nicht so der bringer ist mit den hw clients die eigendlich nur die ui holen ...

gibt halt verschiedene geschmäcker meiner steht oben maltics favorite ist auch genannt
also braucht man das nicht weiter diskutieren da es nie einen sieger geben wird

Projects :

 

ArgusTv MCE Client

 

ForTheRecord Current version 1.0.0.2

ArgusTV Current Version 2.1.0.1

 

SimpleRadio

 

SimpleRadio Current Version 1.0.0.6


#13
Mike Lowrey

Mike Lowrey

    Inventar

  • SpecialMember Pro
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.601 Beiträge
  • Geschlecht:Männlich
Bestes Argument gegen Extender sind die begrenzten Erweiterungsmöglichkeiten... wenn ich mich durch einen Hersteller einschränken will, kann ich auch wieder Standalone Geräte nutzen - mit WHS+MC interessiert mich sowas immer nur solange wie ich zu faul bin nen Codec o.ä. einzubauen.

Bearbeitet von Mike Lowrey, 16 September 2009 - 17:14 .

AMD X4 640 - 4 GB - MSI 8800 GTS - 500 GB Samsung - Samsung 2233BW # MediaPlayer - VM Rechner - Medienbearbeitung - Office E6400 (2.13 Ghz) - 2 GB - nV 9400 - 80 GB Seagate - Pinnacle 7010xi - 24" Samsung 245B / Epson TW 3200 + diNovo Mini # MediaCenter @ Schlafzimmer AMD X2 4850e - 2 GB - nV 8300 - 160GB Samsung - 32" Samsung + Harmony 300 # MediaCenter @ Wohnzimmer AMD X2 4450e - 2 GB - AMD 785G - 320 GB Seagte - 19" Medion + diNovo Mini # MediaCenter @ Gästezimmer AMD X2 4450e - 2 GB - nForce 6150 - 2 TB Samsung F4 + 2x 1.5 TB Samsung + 2x 1 TB Samsung + 0.5 TB Samsung (7,5 TB) # WHS @ Office HTC Touch Diamond 2 fürs www @ immer und überall

#14
Azrael Masters

Azrael Masters

    absolut Beginners

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge
  • Geschlecht:Männlich
  • Heimatort:Ludwigshafen

Sagt mal, was begeistert euch eigentlich so am Home-Server? Ich kann dem Teil eigentlich so gar nichts abgewinnen. Ich habe auf dem Dachboden einen Windows 7 "Server" stehen mit vier DVB-S Karten und sonst nur Extender im Einsatz. Auf dem Teil sind dann auch natürlich die gesharten Daten für die PCs gespeichert. Was bringt mir da der Home-Server? Ich brauche keine Images von PCs, keine Console, um zu sehen, ob die PCs noch laufen. Wichtiger ist mir die Homegroup Integration von Windows 7.

Entweder man benötigt die Features und benutzt WHS oder man benötigt sie nicht. ;) Glaubensfrage^^

  • Dateireplikation (Softwareraid) anstatt ein Hardwarraid > Bonus bei der flexiblen Erweiterbarkeit der Speicherkapazität (unterschiedliche Plattengrößen, Typen, Hersteller) und Ausfallsicherheit einer Platte.
  • Zeitgesteuerte zentrale Datensicherung aller Clients
  • Streaming der Inhalte per DLNA oder Windows Media Stream
  • Der WHS Status lässt sich auf allen Clients per Console anzeigen (Plattenplatz, Speicher- oder Replikationsprobleme, Virenscannerergebnisse, Virenwarnungen)
  • Zentraler Downloadmanager
  • Remoteverwaltung- und Zugriff
  • etc.
Als Alternative standen mir nur ein Hardwareraid mit Windows Vista / Win Server 2008, oder eine NAS-Lösung. Ich habe mich für die flexiblere und für mich besser bekannte (geschäftlich wie auch privat) entschieden.


Windows Home Server und Windows Media Center sollten zusammenwachsen, da es für einen Endverbraucher nicht praktikabel ist, mehrere Geräte Strom, Netz, etc. zu beziehen bzw. kosten.


Das sollten und werden sie zum Glück nicht, sicherlich wird der Home Server mehr Media Sharing Funktionen bekommen, aber was bleibt ist die Trennung zwischen Server und Desktop und das ist gut so.

Ein Server ist nun mal ein Server egal ob Zuhause oder in einem Betrieb.

Und auch andere Punkte wie die Programmierung kann ich teilweise nicht nachvollziehen, wo gibt es denn noch HTML PlugIns? Wenn gleich reines WPF schon angenehmer wäre...

Aber auch dein Wunsch nach mehr Einstellungen... ich optimiere Systeme eigentlich sehr gerne, aber gerade beim Windows Media Center finde ich es sehr gut das vieles nicht einzustellen ist sondern einfach so läuft wie es läuft denn daraus entsteht ja auch die Einfachheit eines Systems.

Ansichtssache, für mich ist das Media Center vergleichbar mit den Windows Server Terminal Services. Es stellt Nutzern eine Arbeitsoberfläche zur Verfügung.
Im Falle des Windows Media Centers keine Mehrbenutzerumgebung, aber immerhin.
Wie gesagt, wenn das Media Center nach den Vorschlägen konzipiert wäre: Macht es durchaus Sinn, die Medienverwaltung und Medienwiedergabe zu zentralisieren.
Für den Endverbraucher ist dies eine wesentlich interessantere und günstigere Variante, was sie attraktiv werden lässt.
Daher wäre ich eher für die Verschmelzung beider Produkte, anstatt zwei halbe Funktionsansätze zur Verfügung zu stellen. Vor allem ergänzen sich die Technologien anstatt sich zu trennen.
Für mich könnte Windows Media Center eine Art Microsoft Small Business Server für den Privatbereich darstellen.

Und dieses Produkt KÖNNTE vieles besser machen, als "altmodische" Hersteller, welche ihre Geräte mit Funktionen auszurüsten versuchen weil der Markt danach ruft. Aber die Geräte bieten nicht den Umfang und die Kapazität.
Das Ziel sollte sein, weniger Geräte anzusammeln, anstatt sein Haus mit Computern voll zu stellen.

Bezüglich der Programmierung, schau Dir doch die verschiedenen Addins an: Die pure Fernbedienungsnavigation setzt aus, man muss den Mausmodus benutzen.
Jedes Addin hat sein eigenes Design und erfindet das Rad neu. Klar ist die Flexibilität von MCML groß, aber es möglich sein sich auf die Business Logik zu konzentrieren und nicht immer das Rad neu zu erfinden.

Ich benutze mein Media Center zu Hause aktuell als Standalone Gerät ohne daran zusätzlich daran zu arbeiten. Maximal Videokonvertierung etc. Ansonsten ist es der Komplettersatz für Receiver, Blueray, HDD-Rekorder.
Klar sollte der Konfigurationsumfang mit dem Assistenten auf ein Minimum gehalten werden. Jedoch denke ich das grade beim Vorspulen oder anderen Bereichen doch die eigenen Bedürfnisse ausernander gehen.
Dies spürt man als reiner Fernbedienungsbenutzer doch sehr stark.

Wenn ich mich jedoch so umsehe, so sehe ich dass das Media Center ein einsames Dasein fristet, jedenfalls in DE. In den USA ist es teils besser. Jedoch fehlen eindeutig die Partner die Hardware- und Softwareseitig Ergänzungen oder Implementation anbieten. Das Produkt ist für mich in dem jetzigen Umfang nur für technisch Versierte und Hobbybastler empfehlbar. Den Ottonormalverbraucher erreicht es damit jedoch nicht.
Gerade die Konfiguration, alle benötigten Shortcuts zum Autostart des MCE mit Media Mode und ohne Startanimation, ggf. ATI Shortcuts für die Auflösung und den SVHS Ausgang, etc.
Jedoch scheint es nicht Interessant genug zu sein. Woran das nur liegt?
Der Hersteller muss das Produkt (aktuell eher Funktion) mehr puschen und bewerben. Nach Erweiterung bzw. Vereinfachung der Entwicklung wäre es gerade aus Unternehmerischer Sicht interessanter.
Sobald der Softwarepart stimmt und es auch Zusatzprodukte dafür erscheinen, finden Sich Hardwarepartner welche spezifische Komplettlösungen anbieten.
Und eben diese finden sich in gesunder Konkurenz mit den altbewährten Playern, Recorder, Receivern etc.

Trotz meiner technischen Versiertheit, bin ich eher der Meinung zu zentralisieren und Technik abzubauen. Sprich ich will nicht X Geräte, die mich alle Strom und Hardware kosten. Egal ob MCE + WHS oder Einzelplayer, Rekorder, Receiver.
Sonst brauch ich auch keine Heizung ;)

Ich versuche das Thema nur aus Wirtschaftlicher und Konsumersicht zu beleuchten.
  • Gehäuse: Silverstone - CW03B-MT Crown (Touchscreen in 1080p) mit iMON Pad-Fernbedienung
  • Kartenleser: Silverstone - Multi Cardreader SST-FP34B
  • Netzteil: 450W be quiet! Dark Power Pro P7
  • Mainboard: Gigabyte GA-MA790GP-UD4H AM2+
  • Prozessor: AMD - Phenom II X4 905 EE (Quadcore 2,5GHz, 65W)
  • Arbeitsspeicher: 4096MB Kingston HyperX PC2-1066 CL5 Kit
  • Festplatte: 3.5" Western Digital 1000GB WD10EADS 5400-7200U/m 32MB
  • Grafikkarte: HIS - HD4650 iSilence 512MB 2xDVI/TV
  • Tastatur- / Mauskombi: Logitech - Dinovo Edge

#15
maltic

maltic

    Inventar

  • SpecialMember Pro
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.644 Beiträge
  • Heimatort:Deutschland

Bestes Argument gegen Extender sind die begrenzten Erweiterungsmöglichkeiten... wenn ich mich durch einen Hersteller einschränken will, kann ich auch wieder Standalone Geräte nutzen - mit WHS+MC interessiert mich sowas immer nur solange wie ich zu faul bin nen Codec o.ä. einzubauen.


Also bis auf DVB-S2 habe ich eigentlich alles, was ich brauche - und DVB-S2 brauche ich im Augenblick nicht - jedenfalls solange nicht, wie sich die hohen Herren mit den Standards nicht einig sind.

Was würdest du denn gerne erweitern - würde mich mal interessieren ...
Intel DG41TY | Intel Core 2 Duo E8400 | 4GB RAM | 3.5TB HD | Cine 2 mit Flex-Erweiterung | Windows 7 | 2 x XBOX
MacBook Pro 13" Mid 2012 | 128GB SSD | 4GB RAM
Hackintosh | 8GB RAM | 64GB SSD | 2.5TB HD | Intel i3 2125 | Elgato FreeSat
Apple TV 3

#16
maltic

maltic

    Inventar

  • SpecialMember Pro
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.644 Beiträge
  • Heimatort:Deutschland

Trotz meiner technischen Versiertheit, bin ich eher der Meinung zu zentralisieren und Technik abzubauen. Sprich ich will nicht X Geräte, die mich alle Strom und Hardware kosten. Egal ob MCE + WHS oder Einzelplayer, Rekorder, Receiver.


..... und das ist ggf. das einzige, das m.E. für einen WHS mit MCE Integration spricht. Eine Kiste, vorkonfiguriert - bitte vernünftig - und dann idiotensicher. Wenn jemand das Teil erweitern will - bitte. Wenn nicht, dann nicht. Dazu dann noch ein paar Extender - fertig ist die Geschichte. Das ganze dann also Rundumsorglospaket mit Server (1TB oder so) + 2 Clients für nen 1000er ...
Intel DG41TY | Intel Core 2 Duo E8400 | 4GB RAM | 3.5TB HD | Cine 2 mit Flex-Erweiterung | Windows 7 | 2 x XBOX
MacBook Pro 13" Mid 2012 | 128GB SSD | 4GB RAM
Hackintosh | 8GB RAM | 64GB SSD | 2.5TB HD | Intel i3 2125 | Elgato FreeSat
Apple TV 3

#17
Mike Lowrey

Mike Lowrey

    Inventar

  • SpecialMember Pro
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.601 Beiträge
  • Geschlecht:Männlich

Was würdest du denn gerne erweitern - würde mich mal interessieren ...

Ein Beispiel aus dem Leben gegriffen, es gab mal eine Zeit da kam RatDVD auf den Markt, idiotensicheres Programm um DVDs zu schrumpfen ohne auf Menüs zu verzichten, damals eine Revolution also ca 30 DVDs entsprechend umgewandelt, mit dem Format kann quasi nur der MediaPlayer/MC was anfangen, alle anderen scheitern kläglich daran, klar kann ich den Kram auch wieder konvertieren, aber wer macht das schon...

Anderes Beispiel die leidige AddIn Frage, allein wenn man sich anguckt was z.B. das Maxdome AddIn gerne mal für Macken auf den Extendern zeigt.


Mag vielleicht auch daran liegen das ich mich von DVD Player etc. verabschiedet habe um für die Zukunft gerüstet zu sein. Wenn DVB S 250 kommt dann hole ich mir halt ne entsprechende Karte, wenn es nen neues Medien Format gibt, holt man sich halt nen Laufwerk, wenn es den neuen Über-Codec gibt installiert man halt den DirectShow Filter, fertig!

Bei den Extendern muss man dann wieder gucken, klappt das AddIn, klappt die Videodatei etc.

Allerdings denke ich trotzdem das es wünschenswert ist Extender auch direkt an einen WHS anzubinden, denn das Prozedere MC + WHS + Extender ist zumindest in den Abhängigkeiten blödsinnig.

Daher wäre ich eher für die Verschmelzung beider Produkte, anstatt zwei halbe Funktionsansätze zur Verfügung zu stellen.

Eine Verschmelzung gerne, aber bitte eine Trennung zwischen einem HTPC und einem Server, ein Media Center im Server für die Extender darüber ließe sich problemlos sprechen.
AMD X4 640 - 4 GB - MSI 8800 GTS - 500 GB Samsung - Samsung 2233BW # MediaPlayer - VM Rechner - Medienbearbeitung - Office E6400 (2.13 Ghz) - 2 GB - nV 9400 - 80 GB Seagate - Pinnacle 7010xi - 24" Samsung 245B / Epson TW 3200 + diNovo Mini # MediaCenter @ Schlafzimmer AMD X2 4850e - 2 GB - nV 8300 - 160GB Samsung - 32" Samsung + Harmony 300 # MediaCenter @ Wohnzimmer AMD X2 4450e - 2 GB - AMD 785G - 320 GB Seagte - 19" Medion + diNovo Mini # MediaCenter @ Gästezimmer AMD X2 4450e - 2 GB - nForce 6150 - 2 TB Samsung F4 + 2x 1.5 TB Samsung + 2x 1 TB Samsung + 0.5 TB Samsung (7,5 TB) # WHS @ Office HTC Touch Diamond 2 fürs www @ immer und überall






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0




XXX