Zum Inhalt wechseln

Welcome to MCE-Community.de
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

IPTV und die DRM Fesseln

- - - - -

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1
SMonNET

SMonNET

    aufstrebendes Ass

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 80 Beiträge
  • Geschlecht:Männlich
  • Heimatort:Munich
Moin,

so, jetzt habe ich den Rest auch gelesen und extra ein wenig recherchiert um die leidige DRM/CA/Verschlüsselungs-Diskussion mit einigen Fakten aufzuklären. Eigentlich gehört das ja nicht in diesen Thread, aber eagl - Ihr könnt es ja an eine bessere Stelle verlinken...

Also, in Deutschland gibt es den "Rundfunkstaatsvertrag" der die "Zugangsfreiheit" in § 53 eindeutig für alle öffentlich Rechtlichen (ÖR) regelt. In der gesamten EU gibt es die Europäische Rundfunkunion (EBU) die den Konsens alle europ. beteiligten Rundfunkanstalten auch hinsichtlich des Digital Rights Management und Conditional Access festschreibt. Die hier formulierten Verhaltensregeln und Vorschriften (s.u.) sind für alle bindend, auch wenn man in der Presse und in der Politik manchmal einen anderen Eindruck gewinnt. Das ganze gilt mittelfristig für IPTV genauso wie für alle anderen Zugangsformen.

Auf Standardebene befasst sich die DVB-Gruppe Content Protection and Copy management (CPCM) mit dem Thema. Links zu einigen relevanten Dokumenten findet Ihr unten, sofern Ihr die Geduld und englischkenntnisse mitbringt.

Hier kurz die Forderungen der EBU für Free-To-Air (damit hier einfür allemal Klarheit herrscht):

EBU-Forderungen für ‚Free-to-Air‘:

- Do not CPCM Scramble !
- Inhalte sollen nicht verschlüsselt werden - weder auf Schnittstellen
zwischen unterschiedlichen Geräten, noch bei der Aufzeichnung. Sie müssen nach einer eventuellen Verschlüsselung, wie auf drahtlosen Heim-Netzwerken üblich immer wieder in eine unverschlüsselte Form zurückkehren.
- Vorhandene (Legacy) Geräte müssen weiter benutzbar sein (soviel zu Free-TV der ÖR's in DVB-S/C/T und dem CA-Problem der MCE)
- Werkzeuge zur Identifikation des lokalen Standortes sind nicht erforderlich.
(in Deutschland gibt es hierfür noch strengere Datenschutzregeln. Demnach dürfen die Zugriffsdaten beim ÖR nicht ausgewertet werden)

- No Re-Distribution over the Internet
Einer unkontrollierte weiterverteilung im Internet ist jedoch nicht erwünscht. Für die Verhinderung einer solchen sind entsprechende Signalisierungen vorgesehen. Auch Watermarkingverfahren wären denkbar, Verschlüsselung oder gar DRM aber nicht!

Quellen------------------------------

DEUTSCHLAND:

Rundfunkstaatsvertrag
http://www.artikel5....setze/rstv.html

§ 53
Zugangsfreiheit

(1) Anbieter von Diensten mit Zugangsberechtigung, die Zugangsdienste zu Fernsehdiensten herstellen oder vermarkten, müssen allen Veranstaltern zu chancengleichen, angemessenen und nichtdiskriminierenden Bedingungen technische Dienste anbieten, die es gestatten, dass deren Fernsehdienst von zugangsberechtigten Zuschauern mit Hilfe von Dekodern, die von den Anbietern von Diensten verwaltet werden, empfangen werden können. Die Diskriminierungsfreiheit ist nur dann gewährleistet, wenn die Dekoder über zugangsoffene Schnittstellen verfügen, die Dritten die Herstellung und den Betrieb eigener Anwendungen erlauben. Die Schnittstellen müssen dem Stand der Technik, insbesondere einheitlich normierten europäischen Standards entsprechen.

(2) Die Verpflichtung nach Absatz 1 gilt für Anbieter von Systemen entsprechend, die auch die Auswahl von Fernsehprogrammen steuern und die als übergeordnete Benutzeroberfläche für alle über das System angebotenen Dienste verwendet werden (Navigatoren). Navigatoren müssen nach dem Stand der Technik ermöglichen, dass im ersten Nutzungsschritt auf das öffentlich-rechtliche und private Programmangebot gleichgewichtig hingewiesen und ein unmittelbares Einschalten der einzelnen Programme ermöglicht wird.

EU:

EBU Memorandum on Digital Rights Management - 20 May 2003
http://www.ebu.ch/CM...3_tcm6-4405.pdf

EBU Observations
http://www.ebu.ch/CM..._tcm6-34735.pdf

EBU Requirements
http://www.rose.es/n.....nts final.doc

Seit dem Hausbau endlich keine überflüssigen Geräte mehr im Wohnzimmer - nur noch Remote/TV-Display/Lautsprecher/Tablet...sonst NIX! Software 2013: Windows 7 Ultimate 64Bit, Windows Media Center, WuselEPG mit TV Movie ClickfinderLEDSdriverRecorded TV Manager AutoCopy ServiceMusic Player Deamon als Windows Dienst über iOS MPoD-Controller Archivierung: WTV/DVR-MS Remux mit ffmpeg (HD und SD), SD Schnitt mit ProjektX.jar, HD Schnitt mit TS-Doctor, Recode mit ffmpeg/x264 preset slow yadif1 alles p50 mit AC3-Remux nach MKV, WMP/WMC-MKV Support über Shark007 x64 Components  TV: VGA 12m aus Keller zum alten Plasma TV@75Hz bei 1280x768, (50Hz kann er nicht in 16:9, bis das Ding abraucht, dann HDMI) Hardware 2013: Digital Devices Cine S2, DVB-S2, Quad-LNB, GA-H55M-US2H,LGA1156,Core i5,Intel Grafik,System-SSD 300GB,5x3TB HDD,VGA/HDMI,atric IR-Einschalter, selbst konfektionierter Media Server PC im 10" Wandgehäuse, selbst gebautes Breakout-Board für Zustands-LEDs und plasma friendly IR-Receiver, MS MCE IR Remote Blaster und Keyboard Hardware 2012 (stillgelegt): WMC7-PC, Core 2 Duo, NVidia Grafik DVB-Gateway: Headless Linux-VDR mit Cine-S2 über Mini-PCI an Atom Pico-ITX LP-170 IPC mit Gigabit Ethernet, UPnP-DLNA Plugin für DVB-HDTV-Streaming eim Heimnetz auf WMP11 Sonstiges: Apple Air Play Push von iPad auf Airport-Express für Webradio, Omnitronic LH-025 3 channel stereo mixer als Audiosummenschiene (Stereo), Kemo M032 Stereo Verstärker-Modul 12W für Küchenlautsprecher, 2x Genelec 1030A Aktivlautsprecher für Stereo/Fronts direkt am , ainboard über 20m symm. Kabel, 3x Genelec 8020 CPM für Surrounds und Center + Subwoofer (geplant) Heimautomatisierung: BidCos Rollo + FHEM + ELV LAN Gateway (...geplant) Verkabelung: Unabhängig von Elektriker 220V-Kabeln, je ein privates Leerrohr pro Zimmer, Umlaufende Estrichfuge (2x14cm) in jedem Wohnraum: Kabel kommt immer direkt am Gerät aus der Fuge, Kein Dosen! Alle Kabel von Sternpunkt um Keller bis Endgerät durchgezogen, Stecker selber konfektioniert. WWW: von 1und1 (34EUR für 16MBit=2Down/0,5Up in München nur 300m zum DSLAM!) auf KDG (30 EUR für 100MBit=106Down/6Up) gewechselt, FritzBox 6360 mit VoiP (KDG rückt die Zugangsdaten nicht raus, werde mir die Daten wohl raushäcken müssen)





#2
Ansgar

Ansgar

    Inventar

  • SpecialMember Tec
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.645 Beiträge
  • Heimatort:München
  • Interessen:- Multimedia (Hobby und Beruf)<br>- Motorisierte 2-Räder... vorwiegende Gelände<br>- (Fern-)Reisen<br>- VW-Bus Typ2(a und b)<br>- Photographieren<br>- Programmieren (Hobby und Beruf)
Danke das du dir die mühe gemacht hast das alles Herauszusuchen... eigentlich wäre es wert, hierfür einen neuen Thread zu eröffnen.

Einfach damit wir hier mal feststellen können, was der ist und was der soll Zustand derzeit ist... gerade in hinblick auf das Thema "Do not CPCM Scrambl!" -> daraus sollte man schließen können, das es auch im Bereich IPTV und DVB-x zumindest die ÖR immer ohne Verschlüsselung geben wird... aber wie schon gesagt, es wäre einen Neuen Thread wert!

@USA... könntest du mal eben hier Splitten und dem einen neuen Titel verpassen?
„Das Fernsehen ist eine Entwicklung, auf die wir nicht viel Zeit zu verwenden brauchen.“ Lee de Forest
--------------------
WAF-HTPC: (Öko Index 93W) Hardware: Origenæ/DIGN HV5, Fortronn 350µATX, Asus A7N8X-E Delux, Sempron 3000+, 2x512MB DDR333, SΛMSUNG SV1204HD 120GB, SΛMSUNG HD300LJ 300GB, NEC ND-3540A, Leadtek A6200-TDH128 (GeForce 6200 128MB), Asus WL-138G, 4x Hauppauge Nova-T, OEM-MCE-Fernbedienung, VFD IR-Trans/Origenæ, Keysonic ACK-540 ALU Tastatur & Touchpad Software: Windows XP MCE 2005 SP2 RU2, Nero7 Ausgabe 1: Philips 32PW8609 Ausgabe 2: Sanyo Z2, MW-Cinescreen Cinelux Typ D, 6x JBL Control1 + MIVOC aktiv Subwoofer
Würfel/Spielplatz: (Vista LI 3.0, Öko Index 50W) Hardware: AOpen G325, Xilence XP480R, Foxconn 6150K8MA-8EKRS, Athlon 64 XP 3500+, SΛMSUNG 2x512MB DDR400,SΛMSUNG SV1204HD 120GB, SΛMSUNG SP2514N 250GB, Hauppauge PVR150MCE, M$-MCE-Fernbedienung, Logitech LX700 Desktop Software: Windows XP MCE 2005 SP2 RU2, Nero7 Ausgabe: HANNS-G HW191D, Logitech X-530
Reise-Knecht: (Öko Index 17W) Hardware: Toshiba Sattelite Pro 4200, P3 500MHz, 192MB, 30GB Futjitsu, DVD-RW Teac, "Original-Pöppel" Software: Windows 2000 Pro SP4, Nero6
Mobil: Hardware: O2 XDA neo, 200MHz, 128MB, 512MB SD, 2MPixel Kamera, Touchscreen Software: Windows Mobil 5, Skype, Glopus
Netzwerk: Router: AVM
Fritz!Box 7170
Keine Supportanfragen per Mail bitte (damit meine ich auch PMs). Dafür ist dieses Forum da! Unabhängig davon bin ich auch nur NUTZER!

#3
Mamas Media PC

Mamas Media PC

    Inventar

  • SpecialMember
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.444 Beiträge
  • Geschlecht:Weiblich
  • Heimatort:Berlin
Moin SMONNET,

danke für die tollen Infos. Manchmal sieht man ja den Wald vor lauter Bäumen nicht und neigt mit der allgemeinen DRM Hysterie und vor lauter schlechtem Gewissen dazu den Kopf einzuziehen und das Portemonnaie aufzureißen...

Immerhin geht es ja auch immer noch noch um RECHTE: LIZENZEN für die Sender Publik werden zu dürfen und Platz im "schmalbandigen Netz" dafür zu bekommen (FTA) und das Recht FTA gegen Kostenbeteiligung an der Infrastruktur weiterverbeitet zu werden (Kabel/Sat) allerdings mit verschiedenen Finanzieungsmodellen - die einen freiwillig (Sat) die anderen gezwungenermaßen (Kabel). Und 15 Landesmedienanstalten kümmern sich per Gesetz und noch immer von uns bezahlt, darum das Feld zu überwachen und deren Job ist es für Ausgewogenheit zu sorgen. Das nunmehr gross gewordenen TV Konzerne im Zuge der modernen Kostenoptimierung (Sender die Verbreitungskosten) oder der Gewinnmaximierung (Distributoren), was ja im Grunde das gleiche ist, was neues wollen, ist normal - aber vielleicht gestzlich noch lange nicht gesichert. (Warum sonst kriege ich statt ABO bei KD kostenlose SMART Cards??????).

Wer wenn nicht Leute wie wir, sollten die das mal wieder in Erinnerung bringen. Danke das Du uns daran erinnert hast! Ich freue mich schon auf den Tag an dem ich als künftiger Inhaber eines VDSL Anschlusses die Telekom anrufe und nach den Zugangsdaten für das ÖR TV frage... ;)



schneid uns ab @usa

Myriam
1. W7MCE am TV (HTPC): Silverstone LC16 S, be-quiet straightpower 400W, W7 Ultimate 32bit, Intel DH55HC, Core i5/661, 2 GB RAM, 1x OCZ Vertrex 2 Extended 60 GB, 1x WD EADS 2TB, 1x Samsung 500 GB (HD501LJ), BluRay: LG, 2x CineS2, sky mit Premiere S02, assembled by CoHauS-Berlin.de -> TV: Phillips PFL 9703/ D10 FulHD/100Hz, Stereo -> Audio: Yamaha RX V 467, KEF KHT 8005 HGB 2. Videobearbeitung/Office: Lian Li B25FB, W7 Ultimate, Intel DP55WG, Core i5/750, Kingston 8GB RAM, Saphire 4670 (512 MB/passiv), 1x Samsung F 3 /1 TB (HD103SJ) mit vielen eleganten Extras assembled by CoHauS-Berlin.de NEU! 3. WHS 2011: NZXT H2,be-quiet straightpower 400W, Asus P8Q77-M, Core i5/3450, 8GBRAM, SSD Systemplatte, 11 TB Daten und Sicherungsplatten, Datenspeicherknecht und Videoserver 4. Ansosten: Eine Xbox 360 slim als Extender am Wellness TV (Philips PFL 7603), Kindercomputer mit Floppy DTV/C/CI mit Alphacrypt light (1.16), KGD D02, die Smartphones der Liebsten, Tablett von Oma, Laptops, ein Berg Kabel-Smartcards ... GB bis Kriechnetzwerk über LAN&Power LAN - Router Fritz Box 7390 - aber auch 2012 keine Aussicht auf angemessene Bandbreite mitten in Berlin

#4
SMonNET

SMonNET

    aufstrebendes Ass

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 80 Beiträge
  • Geschlecht:Männlich
  • Heimatort:Munich
Moin,

danke für die Kommentare! Du hast schon recht, natürlich ist nix "in Stein gemeisselt" und Gesetze lassen sich auch ändern...und die kommertiellen Interessen sind groß.

Ich bin auch sehr gespannt wie sich alles weiterentwickelt.

Bis bald,
Grüsse, SMonNET.

Seit dem Hausbau endlich keine überflüssigen Geräte mehr im Wohnzimmer - nur noch Remote/TV-Display/Lautsprecher/Tablet...sonst NIX! Software 2013: Windows 7 Ultimate 64Bit, Windows Media Center, WuselEPG mit TV Movie ClickfinderLEDSdriverRecorded TV Manager AutoCopy ServiceMusic Player Deamon als Windows Dienst über iOS MPoD-Controller Archivierung: WTV/DVR-MS Remux mit ffmpeg (HD und SD), SD Schnitt mit ProjektX.jar, HD Schnitt mit TS-Doctor, Recode mit ffmpeg/x264 preset slow yadif1 alles p50 mit AC3-Remux nach MKV, WMP/WMC-MKV Support über Shark007 x64 Components  TV: VGA 12m aus Keller zum alten Plasma TV@75Hz bei 1280x768, (50Hz kann er nicht in 16:9, bis das Ding abraucht, dann HDMI) Hardware 2013: Digital Devices Cine S2, DVB-S2, Quad-LNB, GA-H55M-US2H,LGA1156,Core i5,Intel Grafik,System-SSD 300GB,5x3TB HDD,VGA/HDMI,atric IR-Einschalter, selbst konfektionierter Media Server PC im 10" Wandgehäuse, selbst gebautes Breakout-Board für Zustands-LEDs und plasma friendly IR-Receiver, MS MCE IR Remote Blaster und Keyboard Hardware 2012 (stillgelegt): WMC7-PC, Core 2 Duo, NVidia Grafik DVB-Gateway: Headless Linux-VDR mit Cine-S2 über Mini-PCI an Atom Pico-ITX LP-170 IPC mit Gigabit Ethernet, UPnP-DLNA Plugin für DVB-HDTV-Streaming eim Heimnetz auf WMP11 Sonstiges: Apple Air Play Push von iPad auf Airport-Express für Webradio, Omnitronic LH-025 3 channel stereo mixer als Audiosummenschiene (Stereo), Kemo M032 Stereo Verstärker-Modul 12W für Küchenlautsprecher, 2x Genelec 1030A Aktivlautsprecher für Stereo/Fronts direkt am , ainboard über 20m symm. Kabel, 3x Genelec 8020 CPM für Surrounds und Center + Subwoofer (geplant) Heimautomatisierung: BidCos Rollo + FHEM + ELV LAN Gateway (...geplant) Verkabelung: Unabhängig von Elektriker 220V-Kabeln, je ein privates Leerrohr pro Zimmer, Umlaufende Estrichfuge (2x14cm) in jedem Wohnraum: Kabel kommt immer direkt am Gerät aus der Fuge, Kein Dosen! Alle Kabel von Sternpunkt um Keller bis Endgerät durchgezogen, Stecker selber konfektioniert. WWW: von 1und1 (34EUR für 16MBit=2Down/0,5Up in München nur 300m zum DSLAM!) auf KDG (30 EUR für 100MBit=106Down/6Up) gewechselt, FritzBox 6360 mit VoiP (KDG rückt die Zugangsdaten nicht raus, werde mir die Daten wohl raushäcken müssen)


#5
Ansgar

Ansgar

    Inventar

  • SpecialMember Tec
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.645 Beiträge
  • Heimatort:München
  • Interessen:- Multimedia (Hobby und Beruf)<br>- Motorisierte 2-Räder... vorwiegende Gelände<br>- (Fern-)Reisen<br>- VW-Bus Typ2(a und b)<br>- Photographieren<br>- Programmieren (Hobby und Beruf)
Oh... jetzt habe ich die Trennung zwar angeregt... aber dann nicht mal mitbekommen.

Aufgrund deines Beitrages (@SMonNET) bin ich jetzt schon mal ins grübeln gekommen, ob ich mir nicht auch eine DVB-C Karte zulegen werden... (-> http://www.mce-commu...showtopic=19320 )

Ich meine das Programm-Angebot der ÖR ist ja auch nicht gerade klein und auch was Serien etc. angeht haben die ÖR zwar etwas versteckt ein paar auf Lager die mit dem CSI-Hype problemlos mithalten können (Mein persönlicher Tipp: Arte Montags 20:40 "ReGenesis").

Ich bin auch gespannt wie sich das mit IPTV entwickeln wird. Und ganz besonders gespannt bin ich dann auf den Tag, wo irgendeine Aktivistengruppe mal auf einen Schlag sämtliche (v)DSL Verteiler auf einen Schlag lahmlegt... der Erfolg dürfte für die Geburtenquote in etwa so durchschlagend sein wie der Stromausfall in New York im letzen Jahrhundert. :ups:
„Das Fernsehen ist eine Entwicklung, auf die wir nicht viel Zeit zu verwenden brauchen.“ Lee de Forest
--------------------
WAF-HTPC: (Öko Index 93W) Hardware: Origenæ/DIGN HV5, Fortronn 350µATX, Asus A7N8X-E Delux, Sempron 3000+, 2x512MB DDR333, SΛMSUNG SV1204HD 120GB, SΛMSUNG HD300LJ 300GB, NEC ND-3540A, Leadtek A6200-TDH128 (GeForce 6200 128MB), Asus WL-138G, 4x Hauppauge Nova-T, OEM-MCE-Fernbedienung, VFD IR-Trans/Origenæ, Keysonic ACK-540 ALU Tastatur & Touchpad Software: Windows XP MCE 2005 SP2 RU2, Nero7 Ausgabe 1: Philips 32PW8609 Ausgabe 2: Sanyo Z2, MW-Cinescreen Cinelux Typ D, 6x JBL Control1 + MIVOC aktiv Subwoofer
Würfel/Spielplatz: (Vista LI 3.0, Öko Index 50W) Hardware: AOpen G325, Xilence XP480R, Foxconn 6150K8MA-8EKRS, Athlon 64 XP 3500+, SΛMSUNG 2x512MB DDR400,SΛMSUNG SV1204HD 120GB, SΛMSUNG SP2514N 250GB, Hauppauge PVR150MCE, M$-MCE-Fernbedienung, Logitech LX700 Desktop Software: Windows XP MCE 2005 SP2 RU2, Nero7 Ausgabe: HANNS-G HW191D, Logitech X-530
Reise-Knecht: (Öko Index 17W) Hardware: Toshiba Sattelite Pro 4200, P3 500MHz, 192MB, 30GB Futjitsu, DVD-RW Teac, "Original-Pöppel" Software: Windows 2000 Pro SP4, Nero6
Mobil: Hardware: O2 XDA neo, 200MHz, 128MB, 512MB SD, 2MPixel Kamera, Touchscreen Software: Windows Mobil 5, Skype, Glopus
Netzwerk: Router: AVM
Fritz!Box 7170
Keine Supportanfragen per Mail bitte (damit meine ich auch PMs). Dafür ist dieses Forum da! Unabhängig davon bin ich auch nur NUTZER!

#6
SMonNET

SMonNET

    aufstrebendes Ass

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 80 Beiträge
  • Geschlecht:Männlich
  • Heimatort:Munich
Im Folgenden zitiere ich einige Auszüge aus einer Abmahnung des BKartA an bestimmte Plattformbetreiber. Ich finde daraus kann man auch einiges ablesen:

"Die Einführung einer Verschlüsselung eröffnet dem [Plattformbetreiber]…
Verhaltensparameter, welche die Netzhoheit allein ihm noch nicht gewährt. Denn mit dieser kann ein Netzbetreiber durchsetzen, dass ein Fernsehhaushalt vor dem sinnvollen Empfang von Signalen ... freigeschaltet werden muss, und zwar auch dann, wenn er lediglich digitale Signale an sich frei empfangbarer TV-Programme abnehmen will. Diese Freischaltung wiederum kann der [Plattformbetreiber] ganz oder teilweise (z.B. nur für bestimmte Programme, und damit für diese reichweitenbegrenzend) von bestimmten Eigenschaften (Spezifikationen) der STB abhängig machen und damit effektiv die Kontrolle über die in den an sein Netz angeschlossenen Haushalten vorhandenen STB erlangen und so weitere Verhaltensparameter gewinnen. Wichtige Funktionsblöcke einer STB sind etwa
eine etwaige vorhandene Middleware/API, ein eingebauter Basisnavigator oder ein fest eingebautes Verschlüsselungssystem."

"Angesichts der geringen Marktdurchdringung von Pay-TV in Deutschland liegt es im Interesse der [Plattformbetreiber], die Ausstrahlung von Free-TV zunächst möglichst zu begrenzen und zumindest an die erst noch zu schaffenden Pay-TV-Rahmenbedingungen zu binden (Verschlüsselungstechnik, etc)."
"… der Endkunde wird praktisch gezwungen, in jedem Fall eine Pay-TV-taugliche Box zu erwerben, auch wenn er kein Interesse an Pay-TV hat."
"Insbesondere die ... Boxenstrategie der [Plattformbetreiber] belegt ihren unkontrollierten Verhaltensspielraum und den Willen, ihn zu nutzen.Teilweise verbleibt den Herstellern nahezu kein eigener Spielraum bei der Entwicklung der STB".

"[Der Plattformbetreiber] … ist technischer Monopolist und bestimmt in weiten Teilen das „Ob“ und das „Wie“ des Netzzugangs. Hierbei ist in weiten Teilen weder eine wettbewerbliche noch eine regulatorische Kontrolle feststellbar."

Quelle: Vermarktung im digitalen Fernsehen und IPTV

Grüsse, SMonNET

Bearbeitet von SMonNET, 20 April 2007 - 16:38 .

Seit dem Hausbau endlich keine überflüssigen Geräte mehr im Wohnzimmer - nur noch Remote/TV-Display/Lautsprecher/Tablet...sonst NIX! Software 2013: Windows 7 Ultimate 64Bit, Windows Media Center, WuselEPG mit TV Movie ClickfinderLEDSdriverRecorded TV Manager AutoCopy ServiceMusic Player Deamon als Windows Dienst über iOS MPoD-Controller Archivierung: WTV/DVR-MS Remux mit ffmpeg (HD und SD), SD Schnitt mit ProjektX.jar, HD Schnitt mit TS-Doctor, Recode mit ffmpeg/x264 preset slow yadif1 alles p50 mit AC3-Remux nach MKV, WMP/WMC-MKV Support über Shark007 x64 Components  TV: VGA 12m aus Keller zum alten Plasma TV@75Hz bei 1280x768, (50Hz kann er nicht in 16:9, bis das Ding abraucht, dann HDMI) Hardware 2013: Digital Devices Cine S2, DVB-S2, Quad-LNB, GA-H55M-US2H,LGA1156,Core i5,Intel Grafik,System-SSD 300GB,5x3TB HDD,VGA/HDMI,atric IR-Einschalter, selbst konfektionierter Media Server PC im 10" Wandgehäuse, selbst gebautes Breakout-Board für Zustands-LEDs und plasma friendly IR-Receiver, MS MCE IR Remote Blaster und Keyboard Hardware 2012 (stillgelegt): WMC7-PC, Core 2 Duo, NVidia Grafik DVB-Gateway: Headless Linux-VDR mit Cine-S2 über Mini-PCI an Atom Pico-ITX LP-170 IPC mit Gigabit Ethernet, UPnP-DLNA Plugin für DVB-HDTV-Streaming eim Heimnetz auf WMP11 Sonstiges: Apple Air Play Push von iPad auf Airport-Express für Webradio, Omnitronic LH-025 3 channel stereo mixer als Audiosummenschiene (Stereo), Kemo M032 Stereo Verstärker-Modul 12W für Küchenlautsprecher, 2x Genelec 1030A Aktivlautsprecher für Stereo/Fronts direkt am , ainboard über 20m symm. Kabel, 3x Genelec 8020 CPM für Surrounds und Center + Subwoofer (geplant) Heimautomatisierung: BidCos Rollo + FHEM + ELV LAN Gateway (...geplant) Verkabelung: Unabhängig von Elektriker 220V-Kabeln, je ein privates Leerrohr pro Zimmer, Umlaufende Estrichfuge (2x14cm) in jedem Wohnraum: Kabel kommt immer direkt am Gerät aus der Fuge, Kein Dosen! Alle Kabel von Sternpunkt um Keller bis Endgerät durchgezogen, Stecker selber konfektioniert. WWW: von 1und1 (34EUR für 16MBit=2Down/0,5Up in München nur 300m zum DSLAM!) auf KDG (30 EUR für 100MBit=106Down/6Up) gewechselt, FritzBox 6360 mit VoiP (KDG rückt die Zugangsdaten nicht raus, werde mir die Daten wohl raushäcken müssen)







Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0




XXX